Du bist nicht angemeldet.

Tannai

Anfänger

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 26. September 2016

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 11. November 2016, 13:09

Hi,

meine Frage ist folgende:


da ich ja mit Weight Watchers abnehme und mich auch genau an die Regeln halte, stelle ich hin und wieder eine Schwankung von 300-500 g fest. Nun mache ich ja auch Krafttraining, Body Building. Gibt es eine Regel wievielt Muskeln sich in einer bestimmten Zeit aufbauen? So könnte ich dann feststellen ob es Muskelmasse ist oder ob ich wieder zunehme. Was eigentlich nicht sein kann da ich mich an meine Ausgerechneten Punkte ganz penibel halte.Danke.



Dirk :41
Du müsstes mal deinen Punkteplan hier posten dann könnten wir genauere Aussagen treffen. Manche sind hier ja richtige Weight Watcher profis

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2016

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. November 2016, 08:51

Die Gewichtsreduktion geht immer treppenartig und ist nie linear. Also mach Dich betreffend den Schwankungen nicht verrückt. Nimm den durchschnittlichen Gewichtsverlust über 4-5 Wochen, ist dieser bei ca. 200 – 400g bist Du auf dem richtigen Weg. Stress, äussere Umstände, wenig Schlaf, private Probleme, etc. können immer die Gewichtsangaben verfälschen, Wasser einlagern und Deine Erfolge in einem falschen Licht erscheinen lassen.

BiZeck

Anfänger

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 19. September 2016

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 28. Oktober 2016, 09:57

Würde auch sagend das sind Wassereinlagerungen, unbegründete Gewichtsschwankungen, Muskelmasse etc.
Ich habe zT Schwankungen zwischen 1-2 Kilo das ist normal.
Aber meine Waage ist leider auch nicht wirklich exakt..

dänu

Forum-Gott

  • »dänu« ist männlich

Beiträge: 26 632

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Juli 2016, 22:04

zu deinen fragen:
a) nein, das spielen viele faktoren eine rolle
b) ja
c) wie sieht denn so ein punkteprogramm, -system aus? punkte entscheiden nicht über muskelmasse. (ich bin da nicht fan von solchen sachen)

dänu
wer sein ziel nicht kennt, überlässt den weg dem zufall.

bluecube

Meister

  • »bluecube« ist männlich

Beiträge: 1 729

Registrierungsdatum: 30. August 2009

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Juli 2016, 20:24

Hi

"Zu- oder Abnehmen" ist ja nicht per Se gut oder schlecht. Man kann auch Muskeln "zunehmen" :-)
300-500g sind Schwankungen die eigentlich natürlich sind weil der Körper je nach Tageszeit, Klima, Nahrung usw. diese Schwankungen aufweist. Ich persönlich würde auf solche Schwankungen nicht viel geben.
Eine Regel fürs Muskelwachstum gibt's mMn nicht. Klar gibt's gewisse Erfahrungswerte usw. aber auf Punkt und Koma genau kann man das nicht festsetzen. Was man aber denke ich sagen kann: am Anfang bauen sich schneller Muskeln auf als nach 5 Jahren training :-) Also auf die Wage stehn ist schon okay, aber man sollte es auch nicht nur davon abhängig machen.

Dirk72

Anfänger

  • »Dirk72« ist männlich
  • »Dirk72« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 2. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Juli 2016, 07:46

Gleich erste Frage

Hi,

meine Frage ist folgende:


da ich ja mit Weight Watchers abnehme und mich auch genau an die Regeln halte, stelle ich hin und wieder eine Schwankung von 300-500 g fest. Nun mache ich ja auch Krafttraining, Body Building. Gibt es eine Regel wievielt Muskeln sich in einer bestimmten Zeit aufbauen? So könnte ich dann feststellen ob es Muskelmasse ist oder ob ich wieder zunehme. Was eigentlich nicht sein kann da ich mich an meine Ausgerechneten Punkte ganz penibel halte.Danke.



Dirk :41
No Pain No Gain

Ähnliche Themen