Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Forum von Fitnessfood®. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

helipot

Champion

  • »helipot« ist männlich

Beiträge: 2 691

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2010

  • Private Nachricht senden

92

Mittwoch, 7. Mai 2014, 07:54

schon gefunden :thumbsup:


Rumänische Kreuzheben und Kreuzheben mit gestreckten Beinen

Zitat

Ähnlich wie die "Military Press" und die "Press" fälschlicherweise von vielen Trainierenden inzwischen Synonym behandelt werden, werden auch "Rumänischen Kreuzheben" und "Kreuzheben mit gestreckten Beinen" oftmals als dieselbe Übung verstanden, was so nicht stimmt. Der Cheeseburger schmeckt bei Burger King schließlich auch anders als Mc Donalds, wobei einige Leser sich daran vielleicht nicht mehr erinnern können. Esst mal wieder einen Burger, Jungs, die Dinger bringen Tinte auf den Füller!

Wieso also die Verwirrung? Nun wie so oft gleichen sich beide Übungen auf den ersten Blick und der Teufel liegt wieder einmal im Detail.

Fangen wir beim Kreuzheben mit gestreckten Beinen an: Dabei werden, ich weiß, der Leser wäre niemals von alleine darauf gekommen, die Beine während der gesamten Übungsausführung gestreckt gehalten. Für die Abwärtsbewegung erfolgt das "Einknicken" im Hüftbereich, so dass auch das Gesäß praktisch keine Bewegung macht. Wie man sich bereits denken kann, ist diese Übung nicht ganz risikolos und sollte daher wenn überhaupt nur als Unterstützungsübung in Anschluss an Hauptübungen genutzt werden.

Beim rumänischen Kreuzheben sind die Beine ebenfalls fast gänzlich gestreckt. Der Unterschied ist nun aber, dass das Gesäß ein wenig nach hinten geschoben wird. Man kann das Ganze einfach einmal ohne Gewicht ausprobieren. Die Knie werden leicht gebeugt und das Gesäß nach hinten geschoben. Hat man die korrekte Position erreicht, wird man selbst ohne Gewicht eine Spannung im Hamstrings-Bereich spüren.

Genau dort arbeiteten diese Übungen neben dem unteren Rücken nämlich am meisten, wobei, wie gesagt, "Kreuzheben mit gestreckten Beinen" lediglich als Assistenzübung im höheren Wiederholungsbereich genutzt werden sollte.
"Der Unterschied zwischen unseren Träumen und der Realität heisst Disziplin"

helipot

Champion

  • »helipot« ist männlich

Beiträge: 2 691

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2010

  • Private Nachricht senden

91

Mittwoch, 7. Mai 2014, 07:50

@guggi

gibt schon unterschiede bei den beiden übungen :)
beim gestr. kreuzheben arbeitest du mit komplett gestreckten beinen.. daher auch nur moderates/leichtes gewicht. der rücken darf unten sogar etwas einrunden, daher auch nur das moderate gewicht...

beim rum. kreuzheben sind die beine nicht ganz gestreckt, der rücken bleibt stets gerade, daher wird zwingend auch die hüfte und das hinterteil nach hinten geschoben. daher kannst du hier auch mehr gewicht bewegen als beim gestr. kreuzheben.

beim gestreckten kreuzheben wirst du den beinbizeps naürlich mehr dehnen/beanspruchen.

hab dazu mal einen text gelesen, werde ihn posten sobald ich ihn finde :thumbup:
"Der Unterschied zwischen unseren Träumen und der Realität heisst Disziplin"

dänu

Forum-Gott

  • »dänu« ist männlich

Beiträge: 26 632

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

90

Mittwoch, 7. Mai 2014, 07:39

dein empfinden, feeling?

zu deiner frage ... aus prakt. erfahrungen und betreuungen, wird hier nicht differenziert ...

gruss
dänu
wer sein ziel nicht kennt, überlässt den weg dem zufall.

guggi

Meister

  • »guggi« ist männlich
  • »guggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 606

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

89

Mittwoch, 7. Mai 2014, 07:36

Gestern im Fitness hatte ich eine Diskussion über die Unterschiede der Ausführung, bzw. der trainierten Muskeln der folgenden Übungen:
- Kreuzheben
- Deadlifts
- rumänisches Kreuzheben
- Kreuzheben mit gestreckten Beinen
- Rumpfaufrichten

- Der Instruktor war der Meinung, dass Kreuzheben und Deadlifts nicht genau das gleiche ist.
- Ebenso war er der Meinung, dass rumänisches Kreuzheben eine Rückenübung sei und nicht eine Beinübung.
- Weiteres Fazit: Das normale Kreuzheben beanspruche die Beine mehr, als das rum. Kreuzheben.

Das Thema wurde hier im Forum, so weit ich weiss, schon mal diskutiert. (sorry wenn ich das wider aufgreife)
-Was mich noch interessieren würde ist der unterschied zwischen dem rumänischen Kreuzheben und dem Kreuzheben mit gestreckten Beinen.

Danke für euer Feedback.
the day, you'll beat me, is the day, that i die!

TLC

Profi

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 19. März 2014

  • Private Nachricht senden

88

Dienstag, 8. April 2014, 10:04

gratuliere zum 2 platz. tolle Leistung :36

und :39 für die anschliessend vielen und harten Arbeitsstunden :45 1 nussgipfel und 1 erdbeertürtli wären wohl das mindeste gewesen :52
Sport ist Leben..

guggi

Meister

  • »guggi« ist männlich
  • »guggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 606

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

87

Dienstag, 8. April 2014, 09:32

Samstag, 5.4.14
Day Off, resp. fand die Clubmeisterschaft im Tischtennis statt. (Spiele nicht mehr aktiv im Verein nur noch aus plausch)
Im Doppelt erreichte ich mit meinem Partner Platz 2.
Im Einzel schied ich im 1/8 Final aus.

Danach noch Bluddruckmessung:
143 / 78

Am Abend musste ich noch Arbeiten. (Barbetrieb von 20 - 06 Uhr).
Der Club war voll und es war ziemlich stressig.

Als Belonung gabs am "Feierabend" Nussgipfel und Erdbeertörtli bei denen ich herzhaft zulangte. :S

Sonntag, 6.4.14
Ausschlafen bis 15:00 Uhr, danach noch ins Fitness. Legday.
Führte einige neue Übungen aus. Dadurch spührte ich meine Quads am nächsten Tag.

Resüme der ganzen Woche:
ich könnte mich daran gewöhnen um 9 uhr resp. 15 uhr zu trainieren. (studio ist fast leer).
die woche hat mir spass gemacht und ich lernte meinen körper etwas besser kennen, was ich ihm zumuten kann. werde wohl wiedermal eine solche powerwoche einlegen, aber dann mit einer besseren planung, (auch das weekend) aufteilung der trainings. und vorallem mehr auf die regenration achten, mehr schlafen. mind. 9 stunden.

gruss guggi
the day, you'll beat me, is the day, that i die!

dänu

Forum-Gott

  • »dänu« ist männlich

Beiträge: 26 632

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

86

Samstag, 5. April 2014, 18:20

allg. resüme? ;)

gruss
dänu
wer sein ziel nicht kennt, überlässt den weg dem zufall.

dänu

Forum-Gott

  • »dänu« ist männlich

Beiträge: 26 632

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

85

Samstag, 5. April 2014, 18:18

ja, norm. kh an rückendays at last.

gruss
dänu
wer sein ziel nicht kennt, überlässt den weg dem zufall.

guggi

Meister

  • »guggi« ist männlich
  • »guggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 606

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

84

Freitag, 4. April 2014, 12:16

@dänu
ok. werde die anpassung betreffend rum. kreuzheben für ein nächstes mal berücksichtigen.
das "normale" kreuzheben würdest du daher eher im rückentag integriren?

@vättu
danke für dein lob.


log update:
am mittwochabend konnte ich es nicht lassen und fuhr noch eine "kleine" runde velo.
sprich: 3h und 65km. :)
danach gabs 150g pasta mit scharfer tomatensauce.

donnerstag, 03.04.14
08:00 whey-shake mit kokosmilch
09:00 training, rücken und bizeps
10:30 whey-shake und banane, anschliessend für 15min in die sauna
12:00 mittagessen, poulet-paprika-ananas-spiessli dazu tomaten- und gurkensalat
15:00 mq mit früchten
18:30 groupfitness (M.A.X) danach nochmals 15 min sauna
20:00 poulet mit eisbergsalat und gekochten eiern (nur eiwess)
22:00 caseinshake

fazit des tages:
rückentraining ging super. neuer rekord bei den klimmzügen, was die wdhs angeht. :)
regeneration war gut.
puls normal, blutdruck ebenfalls.
im groupfitness musste ich bei den beinübungen z.t. passen...

freitag, 04.04.14
08:30 kaffe mit den kollegen im büro, danach noch schnell ein whey-shake
09:30 training, brust und trizeps
11:00 pwo snack, blueberrymuffin --> bild
12:00 mittagessen, lammnierstück und quinoasalat

fazit bis jetzt:
fühle mich wohl, jedoch ausgepowert.
»guggi« hat folgende Datei angehängt:
the day, you'll beat me, is the day, that i die!

  • »vättu« ist männlich

Beiträge: 1 899

Registrierungsdatum: 11. Februar 2006

  • Private Nachricht senden

83

Donnerstag, 3. April 2014, 06:06

schöner log, guggi.

sehr ausführlich. weiter so!

LG

vättu

dänu

Forum-Gott

  • »dänu« ist männlich

Beiträge: 26 632

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

82

Mittwoch, 2. April 2014, 17:48

ich nehme an, das kreuzheben ist für die beine gedacht, daher das rumänische kreuzheben ausführen.

nur 4h nach den beinen, brust zu trainieren ist zu heftig, dass hast du gemerkt, gespürt.
hier nur kleine muskelgruppen trainieren.

gruss
dänu
wer sein ziel nicht kennt, überlässt den weg dem zufall.

guggi

Meister

  • »guggi« ist männlich
  • »guggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 606

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

81

Mittwoch, 2. April 2014, 12:57

so dann folgt hier mal ein kleines update:

montag, 31.03.14
- 08:00 aufstehen und whey-shake mit mtc-öl
- 08:30 kaffee mit dem trainingskollegen und tp zusammenstellung
- 09:30 training, rücken und bizeps
- 11:00 pwo shake und eine banane
- 12:00 mittagessen siehe --> Mittagessen
- 15:00 quest bar
- 18:00 mq mit nüssen
- 20:30 training schultern
- 22:00 vollkornbrot mit poulet-aufschnitt
- 23:00 caseinshake

fazit des ersten tages:
ging ganz gut. keine probleme mit 2 trainingseiheiten am tag.
ruhepuls lag bei 65, durchschnitt während der trainings zw. 125 und 135. max bei 175
blutdruck 118 auf 83


dienstag, 01.04.14
- 07:30 aufstehen und whey-shake mit mtc-öl
- 08:30 kaffee
- 09:30 training, beine und bauch --> kreuzheben, bitte um feedback :)
- 11:00 pwo shake und eine banane
- 12:00 gemeinsamens mittagessen mit dem tp ---> bild
- 13:00 mittagsschlaf 30min
- 14:30 training, brust und trizeps
- 18:00 schweinsfilet mit tomatensalat ---> bild
- 20:00 mq mit heidelbeeren, 1 apfel und 1 birne
- 22:00 casein shake

fazit des zweiten tages:
sehr gut und tief geschlafen.
am morgen beim aufwachen spührte ich meinen delta muskel. (leichter muskelkater)
das morgentraining bereitete keine grossen probleme. danach richtig kohldampf!
beim mittagschlaf erwischte es uns beide. zum glück war der wekcer gestellt.
das nm-training war dan wohl etwas zu viel. bankdrücken ging fast- bis garnicht. zumindest was das gewicht angeht. (vermutlich war die schulter noch nicht ganz erholt)
hingegen trizeps wider mit vollpower!
ruhepuls unverändert bei 65, bei den trainings zwischen 122 und 140, max 168
blutdruck 114 auf 85
am abend war ich ziemlich erschöpft


mittwoch, 02.04.2014 - dayoff
zum mittagessen mit den kollegen vom büro im resti:
bison carpaccio --> bild
evtl. dreh ich nachher noch keine kleine runde mit dem velo.
danach gehts noch in die sauna.


gruss guggi
»guggi« hat folgende Dateien angehängt:
  • mittag.jpg (184 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. April 2014, 19:43)
  • abend.jpg (178,58 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. April 2014, 19:43)
  • mittwoch.jpg (214,61 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. April 2014, 19:43)
the day, you'll beat me, is the day, that i die!

Pädä

Meister

  • »Pädä« ist männlich

Beiträge: 1 376

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2009

  • Private Nachricht senden

80

Mittwoch, 26. März 2014, 11:38

Wiso möchtest du/ ihr in der Zeit auf kraftausdauer? Finde da weniger wh sinnvoller als ausdauer. Wird ja grundsätzlich auch so genutzt. 3-4 übungen/muskel geht klar. Kannst ja die erste übung/muskel 4sätze und danach mit 3 fortfahren. Sent from my iPhone using Tapatalk
THE PAIN YOU FEEL NOW IS THE STRENGTH YOU WILL FEEL TOMORROW!

dänu

Forum-Gott

  • »dänu« ist männlich

Beiträge: 26 632

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

79

Mittwoch, 26. März 2014, 10:30

poste dann tp, ep, erholungsphasen, sprich den tagesablauf mit blutdruck- und pulsmesssungen.

thx und gruss
dänu
wer sein ziel nicht kennt, überlässt den weg dem zufall.

guggi

Meister

  • »guggi« ist männlich
  • »guggi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 606

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

78

Mittwoch, 26. März 2014, 06:11

danke für den split villani.

werde beide splitsvorschläge mal mit dem kollegen besprechen.

vom wolumen habe ich mir 3-4 ügungen pro muskel vorgestellt.
diese jeweils mit 15-25 wds, 60% vom arbeitsgewicht, sprich kraftausdauer.
the day, you'll beat me, is the day, that i die!

dänu

Forum-Gott

  • »dänu« ist männlich

Beiträge: 26 632

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

77

Dienstag, 25. März 2014, 18:38

@guggi
du wirst viel meinungen höre, bsp. würde ich nomals anders aufteilen.

du musst es halt testen ich pers. erachte diese woche nicht aufbauend, eher als abwechslung zu sehen.
hängt auch von meinen erwähnten parameter ab.

ein variante wäre auch nur mit 3 übungen pro workout zu fahren und hier gezielt nur komplex-, mehrgelenk-, verbund-, grundübungen ausführen.

gruss
dänu
wer sein ziel nicht kennt, überlässt den weg dem zufall.

Pädä

Meister

  • »Pädä« ist männlich

Beiträge: 1 376

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2009

  • Private Nachricht senden

76

Dienstag, 25. März 2014, 18:01

Villanis split finde ich passend :-) Denke von der Tagesintenität ist es sicher hoch aber für 1-2 wochen mit guter ernährung und genügend ruhepausen sollte das gehen. Allerdings musst du halt auch auf deinen Körper hören. Poste sonst mal das Trainingsvolumen. Sent from my iPhone using Tapatalk
THE PAIN YOU FEEL NOW IS THE STRENGTH YOU WILL FEEL TOMORROW!

Villani

Fortgeschrittener

  • »Villani« ist männlich

Beiträge: 450

Registrierungsdatum: 23. Mai 2008

  • Private Nachricht senden

75

Dienstag, 25. März 2014, 16:29

Finde ich nicht, denke wenn man es geschickt macht und sich zwischen durch optimal ernährt und die Energie-Zufuhr gut wählt, kann das schon klappen. 2x 45 Minuten Voll-Gas jeweils nur 1 Muskel trainieren... :thumbup:

dänu

Forum-Gott

  • »dänu« ist männlich

Beiträge: 26 632

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

74

Dienstag, 25. März 2014, 15:32

but, umfang, volumen, intensität(en)?

gruss
dänu
wer sein ziel nicht kennt, überlässt den weg dem zufall.

dänu

Forum-Gott

  • »dänu« ist männlich

Beiträge: 26 632

Registrierungsdatum: 29. Januar 2006

  • Private Nachricht senden

73

Dienstag, 25. März 2014, 15:31

ist zuviel, each day, twice!

gruss
dänu
wer sein ziel nicht kennt, überlässt den weg dem zufall.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen